Forschungsprofil

Das Doktoratsprogramm Literaturwissenschaft der Universität Basel bietet exzellenten Studierenden der Anglistik/Amerikanistik, Französistik, Germanistik, Hispanistik, Italianistik, Nordistik und Slavistik sowie ggf. Promovenden verwandter Fachgebiete die Möglichkeit eines intensiv betreuten Doktoratsstudiums, das sich durch eine hervorragende forschungs- und berufsqualifizierende Ausbildung auszeichnet. Das sechssemestrige interphilologische Doktoratsprogramm lehnt sich an das interphilologische Profil der beteiligten Literaturwissenschaften an. 

Es ist in sechs Bereiche gegliedert:
Die drei Basisbereiche ‚Literatur- und Kulturtheorie’, ‚Geschichte literarischer Formen’ und ‚Künste und Medien’, in welchen literaturwissenschaftliches Grundlagenwissen reflektiert wird, erlauben, ergänzt durch transgenerische und intermediale Perspektiven, eine grundständig philologische und historische Forschungsausrichtung der Doktorierenden.
Eng verknüpft mit den in Basel dominanten Forschungsschwerpunkten sind die drei Profilbereiche ‚Raumkonzepte’, ‚Wissensformen’ und ‚Kulturelle Praxis’. Im Bereich ‚Raumkonzepte’ findet eine enge Forschungszusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Kulturelle Topographien statt. Dasselbe gilt für den zweiten Profilbereich der ‚Wissensformen’ mit dem vor allem von der frankophonen Literaturwissenschaft getragenen Forschungsschwerpunkt Littérature et savoir. Der Bereich der ‚Kulturellen Praxis’ fokussiert auf berufsrelevante Qualifikationen, in welchen optionalen Spezialisierungen wie Literarisches Übersetzen, Edition und Textkritik sowie Literaturkritik angeboten werden.

Forschungsschwerpunkte

Die Websites der Professorinnen und Professoren sowie der an der Fakultät habilitierten Lehrpersonen der Literaturwissenschaften in Basel geben Auskunft über spezifische Forschungsschwerpunkte und -projekte (jeweils alphabetisch):

Anglistik

Prof. Dr. Ina Habermann link
Prof. Dr. Philipp Schweighauser link

PD Dr. Ladina Bezzola Lambert link

Französistik

Prof. Dr. Dominique Brancher link
Prof. Dr. Hugues Marchal link

Germanistik

Prof. Dr. Nicola Gess link
Prof. Dr. Alexander Honold link
Prof. Dr. Manfred Koch link
Prof. Dr. Ralf Simon link

PD Dr. Andrea Bertschi-Kaufmann link
PD Dr. Seraina Plotke link
PD Dr. Hubert Thüring link

Hispanistik

Prof. Dr. Harm den Boer link

Italianistik

Prof. Dr. Maria Antonietta Terzoli link

Nordistik

Prof. Dr. Lena Rohrbach link

Slavistik

Prof. Dr. Thomas Grob link