Empfohlene Veranstaltungen

Das Doktoratsprogramm Literaturwissenschaft empfiehlt seinen Mitgliedern folgende Veranstaltungen.

Transferable Skills

Das Angebot im Bereich Transferable Skills unterstützt während der Promotionsphase und bereitet Forschende auf neue und weiterführende Forschungs- und Berufstätigkeiten inner- und ausserhalb der Universität vor. Das Kursangebot bietet Doktorierenden und Postdocs der Universität Basel ein kostenfreies Programm für den kreativen und interdisziplinären Austausch.

Doktoratskolloquium HS 2018

Textkulturen
Lena Rohrbach, Di 16–18

Ausgewählte Veranstaltungen Herbstsemester 2018

Literatur- und Kulturtheorie

Forschungsseminar
Friedrich Nietzsche: Über Wahrheit und Lüge
Hubert Thüring, Mi 12–14

Forschungsseminar
Literatur und Institution. Von der Institution „Literatur" bis zum Institutionenroman
Nicola Gess, unregelmässig

Seminar
Poetische Funktion. Roman Jakobson als Literaturwissenschaftler
Heinrich Kirschbaum, Di 14–16

Seminar
Ästhetik des Protestantismus in Nordeuropa
Lena Rohrbach, Di 12–14

Seminar
Edgar Allan Poe, écrivain français
Philippe Geinoz, Mo 14–16

Seminar
Interpréter „Les Rêveries d’un promeneur solitaire“ de Rousseau
Timothée Léchot, Mo 16–18

Kurs
„Mersault, contre-enquête“ de Kamel Daoud - une réécriture postcoloniale de „L’Etranger“ de Camus
Isabelle Chariatte, Fr 10–12

Geschichte literarischer Formen

Seminar
Pindar
Anton Bierl, Mo 10–12

Vorlesung
Choreia. Die griechische Chorkultur - Tanz, Gesang, Performance, Literatur
Anton Bierl, Di 10–12

Vorlesung
Skandinavistische Mediävistik
Lena Rohrbach, Di 10–12

Seminar
I ‘Trionfi’ di Francesco Petrarca
Maria Antonietta Terzoli, Do 10–12

Seminar
„Le pays d’où on ne revient jamais“ Lancelot ou Le Chevalier de la Charette de Chrétien de Troyes
Dominique Brancher, Mi 14–16

Vorlesung
Littérature et Révolution française
Adrien Paschoud, Mi 12–14

Künste und Medien

Forschungsseminar
Johann Heinrich Füsslis Bilderwelten des Theaters und der Literatur
Ina Habermann und Alexander Honold, Mi 14–16

Vorlesung
Petrarca e le arti figurative. Dialoghi, rispecchiamenti, trasformazioni
Maria Antonietta Terzoli, Blockveranstaltung Fr 8–18

Seminar
Raymond Queneau et le cinéma: Zazie dans le métro
Anne-Sophie Bories, Di 8–10

Raumkonzepte

Der Bereich Raumkonzepte wird bald durch einen anderen Bereich ersetzt, weshalb im HS2018 keine entsprechenden Veranstaltungen empfohlen werden.

Wissensformen

Ringvorlesung
Der moderne Prometheus
Ina Habermann u.a., Mi 18–20

Seminar
Wie real ist die Realität? Der Spionage- und Kriminalroman als Gesellschaftstheorie
Nicola Gess und Oliver Nachtwey, Di 10–12

Kolloquium
Zur latinistischen Forschung
Henriette Harich-Schwarzbauer, unregelmässig, Fr 14–17

Seminar
Seneca als (glückloser) Berater: die pseudosenecanische "Octavia" und Senecas "De clementia"
Petra Schierl, Mo 14–16

Vorlesung
Que sais-je? Littérature et philosophie sceptique à la Renaissance
Dominique Brancher, Di 10–12

Kulturelle Praxis

Seminar
Die Kunst des Verlegens: Büchermachen im digitalen Zeitalter – eine Herausforderung
Laurenz Bolliger, Fr 8–12, 14-täglich

Forschungsseminar
Nuove tecnologie e ricerca letteraria: le dediche dei libri a stampa nel Cinque e Seicento
Anna-Maria De Cesare Greenwald und Maria Antonietta Terzoli, Fr 8–10

Vorlesung
Osteuropäische Kulturidiomatik. Parolen und Passwörter
Heinrich Kirschbaum, Di 8–10

 

Frühjahrssemester 2018

Doktoratskolloquium

Frontiers of Fiction
Hugues Marchal, Di 10–12

Literatur- und Kulturtheorie

Forschungsseminar
Michel de Certeau: "Kunst des Handelns" und andere Schriften
Hubert Thüring, Mi 16–18 

Seminar
Begegnungen mit dem Anderen. Konstruktionen des Fremden in der altnordischen Literatur
Lena Rohrbach, Mi 10–12 (findet in Zürich und Basel statt) 

Forschungsseminar
Current Research: Boasian Literature and Anthropology
Philipp Schweighauser, Di 10–12

Masterkolloquium
Aktuelle Ansätze in der skandinavistischen Mediävistik
Lena Rohrbach, Mi 9–9.45 (findet in Zürich statt)

Masterkolloquium
Masterkolloquium Skandinavistik: Kolloquium für Fortgeschrittene und Doktorierende
Lena Rohrbach und Klaus Müller-Wille, Fr 12–14 (14-täglich; findet in Zürich statt)

Vorlesung
Studi e Ricerche: Letteratura, Linguistica e Filologia italiana
Antonietta Terzoli e Angela Ferrari, Fr 27.4.18, 9–18

Geschichte literarischer Formen

Vorlesung
A Survey of English Literature IV: Fin-de-siècle to the Present Day
Ina Habermann, Do 10–12

Vorlesung
Goethe (1790er Jahre bis 1832)
Ralf Simon, Di 10–12

Forschungsseminar
Prosa-Lektüren
Ralf Simon, Mo 16–20 (14-täglich)

Forschungsseminar
American Literature Survey I/IV: Beginnings to Early Republic
Philipp Schweighauser, Di 14–16

Vorlesung
Aspects de la poésie contemporaine de langue française
Hugues Marchal, Mi 14–16

Seminar
Le journal intime
Jean-Jacques Queloz, Mo 16–18

Künste und Medien

Vorlesung
Schrift, Gesellschaft und Identität in Skandinavien
Lena Rohrbach, Di 10–12

Seminar
Literature in the Digital Age
Philipp Schweighauser, Di 8–10 (unregelmässig

Seminar
Defensa y detracción del judaísmo: panfletos y escritos en pro y contra de los judíos y el judaísmo en España (siglos XV a XX)
Harm den Boer, Fr 10–12

Vorlesung
Images, humeurs et idées noires. Anthropologie littéraire de la souffrance mélancolique en France entre Renaissance et Lumières (XVIe- XVIIIe s.)
Patrick Dandrey, Do 15–18.30

Raumkonzepte

Forschungsseminar
Anderwelten/Otherworlds
Nicola Gess und Ina Habermann, Mi 10–12

Wissensformen

Forschungsseminar
Sprache und Selbstreferenz
Ralf Simon, Mo 16–20 (14-täglich)

Vorlesung
Narciso allo specchio. Aspetti e forme dell’autobiografia settecentesca
Andrea Battistini, 5.–7.3.18

Forschungsseminar
Plante, animal, homme: formes du vivant et modélisation du discours dans l’Europe de la première Modernité
Dominique Brancher, 9.3., 30.3. & 25.5.18

Seminar
Rencontres avec l’animal: zoologie et poétique dans la littérature d’Ancien Régime
Augustin Lesage et Adrien Paschoud, Di 14–16

Kulturelle Praxis

Forschungsseminar
Nuove tecnologie e ricerca letteraria: le dediche dei libri a stampa nel Quattro e Cinquecento
Antonietta Terzoli, Fr 8–10