/ People, Forschung

Zweifel

Neues Buch von Wolfram Malte Fues im Verlag Königshausen & Neumann erschienen

Was ist modern? – Der doppelte Blick – Die doppelte SVP – Die neue Übersichtlichkeit – Aus Anlass IS – GAIA – Glückliche Golden Retriever – Vandalismus – ICH – Verantwortung – Konsumismus – Das kapitalistische Manifest – Monotheismus – Neoliberalismus – Neofeudalismus – Kultur der Genügsamkeit – Political Correctness – Schweigesekunden – Sex and Machinery – Slombie – Süchte – Volk und Opium – Was vermag Literatur? – Fiktion – Wie entsteht Literatur? – Die Linke neu denken.

Der Autor Wolfram Malte Fues, Prof. em. Dr. phil., geb. 1944 in Bremen, aufgewachsen in Wuppertal, seit 1965 in der Schweiz lebend. Studium der Germanistik, Philosophie, Geschichte und der Europäischen Volksliteratur an der Universität Zürich, Promotion 1978. Von 1978 bis 1983 Assistent am Deutschen Seminar der Universität Basel, 1987 Habilitation. Von 1992 bis 2003 Leiter des interdisziplinären Lehr-Angebots "Kulturgeschichte der Wissenschaften". Von 1994 bis 2011 Extraordinarius für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft sowie Medienwissenschaften an der Universität Basel. Gastdozenturen in Zürich und Frankfurt/Main. Vorträge in Antwerpen, Basel, Bayreuth, Berlin, Bremen, Bristol, Halle, Hamburg, Ithaca (N.Y.), Jerusalem, Johannesburg, Leiden, Leipzig, Paderborn, Regensburg, Sils-Maria, Strassburg, Tel Aviv, Utrecht, Vancouver, Weimar. Zahlreiche Veröffentlichungen zum deutschen Roman von der Aufklärung bis zur Gegenwart, zum Diskurs der Geschlechterdifferenz in der deutschen Aufklärung, zur klassischen und zur modernen Ästhetik, zur Gegenwarts-Lyrik, zur Postmoderne, zu den neuen Medien sowie zur Wissenschaftstheorie.

Wolfram Malte Fues. Zweifel
256 Seiten | Broschur | Format 14 x 22,5 cm
€ 36,00 | ISBN 978-3-8260-6624-5

Kontakt: Öffentlichkeitsarbeit DSLW